Literaturtipps

Ein Buch zum Thema der männlichen Psyche und Gefühlswelt, das wir allen Männern (und an Männern interessierten Frauen) empfehlen können, ist “Männerseelen. Ein psychologischer Reiseführer” (Goldmann, 2010). Hingegen beschäftigt sich “Männer. Erfindet. Euch. Neu. Was es heute heißt, ein Mann zu sein” (Mosaik, 2016) mit der gesamten gesellschaftlichen Diskussion rund ums heutige Mann-Sein, mit den uralten Problemgebieten ebenso wie mit den aktuellen Männer-Krisen und -Chancen, mit Vaterschaft, Partnerschaft und einer positiven männlichen Emanzipation. Beide Bücher sind von unserem Mitarbeiter Björn Süfke geschrieben, dessen neuestes Buch sich ums Thema “Vaterschaft” dreht, es heißt: “Papa, Du hast ja Haare auf der Glatze! Aus dem Alltag eines Vaters.” (Goldmann, 2017)

TherapeutInnen und BeraterInnen, die mit männlichen Klienten arbeiten, möchten wir auf eine weitere Buch-Veröffentlichung hinweisen, nämlich Wolfgang Neumanns und Björn Süfkes Den Mann zur Sprache bringen. Psychotherapie mit Männern” (dgvt-Verlag, 2004).

Mehr zu diesen Büchern finden Sie unter www.maenner-therapie.de

Weitere Buchhinweise – nach Themengebieten gegliedert:

Erlittene Gewalt

Bange, D. & Enders, U. (1996). Auch Indianer kennen Schmerz. Sexuelle Gewalt gegen Jungen. Köln: Luchterhard.

Broeck, J. van den (1993). Verschwiegene Not: Sexueller Mißbrauch an Jungen. Zürich: Kreutz.

Jensen, K. D. (2004). Ich werde es sagen – Geschichte einer missbrauchten Kindheit. Stuttgart: klett-cotta.

Lenz, H.-J. (1996). Spirale der Gewalt. Jungen und Männer als Opfer von Gewalt. Berlin: Morgenbuch.

Lew, M. (1993). Als Junge missbraucht. Wie Männer sexuelle Ausbeutung in der Kindheit verarbeiten können. München: Kösel.

Männerberatung

Brooks, G. R. (1998). A new psychotherapy for traditional men. SF: Jossey-Bass.

Gün, A. K. (2007). Interkulturelle Missverständnisse in der Psychotherapie. Gegenseitiges Verstehen zwischen einheimischen Therapeuten und türkeistämmigen Klienten. Lambertus.

Lenz, H.-J. (Hrsg.) (2000). Männliche Opfererfahrungen. Problemlagen und Hilfeansätze in der Männerberatung. Weinheim: Juventa.

Neumann, W. & Süfke, B. (2008). Männer in der therapeutischen Beziehung – ein doppeltes Dilemma. In M. Hermer & B Röhrle (Hrsg.), Handbuch der therapeutischen Beziehung (Band 2, S. 1529-1550). Tübingen: dgvt-Verlag.

Rabinowitz, F. E. & Cochran, S. V. (2002). Deepening psychotherapy with men. Washington: American Psychological Association.

Männlichkeit

Bauer, R., Hoenes, J. & Woltersdorff, V. (Hrsg.) (2007). Unbeschreiblich männlich. Heteronormativitätskritische Perspektiven. Hamburg: Männerschwarm.

Böhnisch, L. & Winter, R. (1997). Männliche Sozialisation. Bewältigungsprobleme männlicher Geschlechtsidentität im Lebenslauf (3. Auflage). Weinheim: Juventa.

Connell, R. W. (1999). Der gemachte Mann. Opladen: Westdeutscher Verlag.

Hollstein, W. (2008). Was vom Manne übrig blieb. Krise und Zukunft des starken Geschlechts. Berlin: Aufbau.

Volz, R. & Zulehner, P.M. (1999). Männer im Aufbruch. Schwabenverlag.

Volz, R. & Zulehner, P.M. (2009). Männer in Bewegung. Nomos.

Männergesundheit

Stiehler, M. & Klotz, T. (Hrsg.) (2007). Männerleben und Gesundheit. Eine interdisziplinäre, multiprofessionelle Einführung. Weinheim: Juventa.

Seit einigen Jahren erscheinen zudem jährliche Männergesundheitsberichte:

Weißbach, L. & Stiehler, M. (2013). Männergesundheitsbericht 2013. Bern: Huber.

Männer und Depression

Löffler, C., Wagner, B. & Wolfersdorf, M. (2012). Männer weinen nicht. Depression bei Männern. München: Goldmann.

Real, T. (1999). Mir geht’s doch gut. Männliche Depressionen – Warum sie oft verborgen bleiben, woran man sie erkennt und wie man sie heilen kann. Bern: Scherz.

Männliche Sexualität

Haase, A., Jösting, N., Mücke, K. & Vetter, D. (Hrsg.) (1996). Auf und nieder. Aspekte männlicher Gesundheit und Sexualität. Tübingen. dgvt-Verlag.

Schnack, D. & Neutzling, R. (1993). Die Prinzenrolle. Über die männliche Sexualität. Hamburg: Rowohlt.

Zilbergeld, B. (1994). Die neue Sexualität der Männer. Tübingen: dgvt-Verlag.

Vaterschaft

Le Camus, J. (2001). Väter. Die Bedeutung des Vaters für die psychische Entwicklung des Kindes. Weinheim: Beltz.

Richter, R. & Schäfer, E. (2005). Das Papa-Handbuch. München: GU.

Süfke, B. (2010). Die Ritter des Möhrenbreis. Geschichten von Vater und Sohn. Mannheim: Walter.

Jungen

Pollack, W. F. (1998). Richtige Jungen. Was sie vermissen, was sie brauchen – Ein neues Bild von unseren Söhnen. Bern: Scherz.

Rohrmann, T. (1994). Junge, Junge – Mann, o Mann. Die Entwicklung zur Männlichkeit. Hamburg: Rowohlt.

Schnack, D. & Neutzling, R. (1990). Kleine Helden in Not. Jungen auf der Suche nach Männlichkeit. Hamburg: Rowohlt.

Artikel drucken